Montag, 22. Oktober 2012

nun da ich einmal mehr gefragt wurde 
warum auf meinen websites auch die 
berufsbezeichnung "producer" erscheint
und ob ich in einem professionelen tonstudio arbeite,
moechte ich euch ein paar links 
musikproduzent-und-seine-tatigkeit zum thema nicht vorenthalten...
da wo ich lebe,
ist es einfach nicht moeglich 
in den vorhandenen raeumlichkeiten  
ein tonstudio einzurichten,
was ja aber siehe mastering-musik-veredeln    
nicht unbedingt lebensnotwendig 
fuer die entstehung  guter musik ist,
desweiteren fuer den ein oder anderen von euch 
 vielleicht interessant auch-bearbeiter-sind-urheber 
und zum thema missverstaendniss 
gibts hier noch was 
computermusik-fordert-die-kreativitat
so und nun sind wohl die fragen 
soweit beantwortet und wie so oft im leben gilt auch hier 
"wer lesen kann ist definitiv im vorteil"...
allen eine erfolgreiche woche


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen